Samstag, 15. Juni 2024

Kondolenzkarten





Den Prägefolder kennt ihr ja schon, diesmal habe ich aber die Farbe nicht mit dem Folder auf die Karte übertragen, sondern die geprägten Blümchen mit einem Schwämmchen eingefärbt.

Benutzt habe ich lange gelagerte Farben von Cosmic Shimmer, die zum Glück noch brauchbar waren, obwohl reilweise schon etwas eingetrocknet.


Leider sind die Farben auf dem Foto nicht gut getroffen, das linke ist ein richtiges himmelblau und das rechte rosa.
Die Farben heißen
Metallic Guilding Polish Powder Blue und
Opal Polish Golden Flamingo.
Die Farben sehen auf schwarzen Papier anders aus. Das blau wird dann zu einem silbrigen eisblau und aus dem rosa wird ein tolles kräftiges gold.


Hier noch ein Foto der Farben auf weißem Papier.


Mittwoch, 29. Mai 2024

Mit Embossingfolder färben


Ich zeige euch mal, wie ich das mache, damit die Farbe gleichmäßig auf das Papier übertragen wird, damit hatte ich anfangs Probleme. Gerade bei etwas größere Flächen war der Farbauftrag oft fleckig. 

Für diese Technik nehme ich Distress Inks, verteile einige Tröpfchen mit einer Gummiwalze (es gibt auch andere, aber es sollte eine Gummiwalze sein) auf einer Folie bis ein gleichmäßiger Farbfilm entsteht. Es sollten keine Tröpfchen darauf sein, dann wurde zuviel Farbe verwendet. Dann mit der Walze die Farbe auf einer Innenseite des Folders verteilen (im Beispiel die Seite, auf der die Blümchen vertieft sind). 

Anfangs habe ich einfach das Papier mit dem Folder geprägt, das Ergebnis war mir nicht befriedigendü und nach einigen Versuchen bekam ich gute Prägungen hin, indem ich Küchenpapier unter das Papier legte. Auf den geschlossenen Folder habe ich noch eine Prägematte (Gummi oder Silikon) gepackt. 



Hier der Aufbau für einen dicken 3D-Folder: Grundplatte der Bigshot, Folder mit Küchenpapier und Papier, Prägematte, transparente Platte 3mm

Auf diese Weise habe ich sehr gleichmäßige Farbaufträge erhalten. Wer möchte, kann mehrmals den Folder einfärben und durchkurbeln, die Farbe wid mit dadurch intensiver.

Ich habe mir einige verschieden dicke Pappen in A5-Größe gesammelt, so kann ich Prägefolder jeder Dicke prägen.

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich beim Ausprobieren. 


Samstag, 7. Oktober 2023

Prägen mit Schleif-/Schmirgelpapier

 Ich hatte ja letztes Jahr 3D-Sterne gebastelt mit Spiegelkarton. Eigentlich wollte ich ein gemustertes Papier verwenden, habe aber nichts gefunden, was miner Vorstellung entsprach. Es gibt wohl geprägten Spiegelkarton zu kaufen, aber für diese Art Sterne sollte es ein stabiler Karton sein und das trifft nicht auf alle angebotenen Kartons zu. Vor einigen Monaten habe ich unseren Werkzeugschrank aufgeräumt und da waren auch einige Schmirgelpapiere drin und da kam mir die Idee, doch mal auszuprobieren, ob man damit prägen kann. Das habe ich in den letzten Tagen auch gemacht und es hat wunderbar funktioniert, vor allem mit den richtig groben Papieren. Sehr selbst, der rechte Stern ist ein alter, der linke mit Schmirgelpapier geprägt.



Ich habe zuerst den Stern zugeschnitten, alle Linien gefalzt und dann erst geprägt. Dafür habe ich den Spiegelkarton mit der spiegelnden Seite auf die rauhe Seite des Schmirgelpapiers gelegt, auf die Rückseite des Spiegelkartons eine Gummimatte/Embossingmatte und einige Kartons für den richtigen Druck beim Prägen, da es nur mit den Platten meiner Bigshot nicht ging.Man sollte darauf achten, dass das Schmirgelpapier nicht direkten Kontakt mit den Platten hat.

Ich habe auch einige Stanzteile mit Stanze geprägt und auch das hat sehr gut funktioniert.



Aufbau beim Prägen mit der Bigshot von unten nach oben: 

Die dicke Grundplatte, eine transparente Platte, Karton, Schmirgelpapier, Stanzform mit ausgestanztem Karton, Gummimatte, Karton, transparente Platte

 


Die silbernen Formen sind mit Spiegelfolie, die goldenen mit einem matt-goldenen Karton gestanzt. Mit Spiegelfolie sieht es fast aus wie Glitterkarton.

Samstag, 9. September 2023

Blumenkarten in DIN lang

 Vor einigen Wochen gab es bei Carnation Crafts wahnsinnig tolle Angebote, da musste ich einfach bestellen, zumal ich mir die Lupinen-Stanze schon lange gewünscht hatte. Da die meisten Motive dieser britischen Firma ziemlich groß sind, wurden 2 DIN lang-Karten daraus. Die Lupinen sind mein absoluter Favorit, aber die "Soaring Stocks" finde ich auch klasse, die Motive sind beide sehr schön plastisch, wenn man sie nach dem Stanzen etwas prägt.





Freitag, 25. August 2023

Purr-fect message

 Bisher hatte ich den Stempel nur auf quadratischen Karten verwende, weil das Motiv recht groß ist. Dies war ein Versuch, das Motiv auf eine C6-Karte zu bekommen. Der Stempel heißt Purr-fect Message und ist von Penny Black. 

Ich habe das Motiv 1x ganz gestempelt und jeweils 1x das obere Teil der Schleife und 1x die Maus. Nach dem Colorierendem Aufbringen der Schrift  und dem Zusammensetzen der Karte habe ich die beiden Extra-Teile mit 3D-Pads auf die fertige Karte aufgeklebt.



Samstag, 15. Juli 2023

Neuer 3D-Prägefolder

 Heute kam mein neuer 3D-Prägefolder von Altenew bei mir an, er heißt Frilly Peonies. Damit musste ich natürlich gleich ein bisschen spielen. Ich habe ihn mit Distress Inks und Gummiwalze eingefärbt und das in unterschiedlichen Farben. Zuerst habe ich die hellste Farbe benutzt (scattered straw) und dann einen weißen Karton geprägt. Dann habe ich Folder, Walze und die Folie, auf der ich die Farbe verteilt habe, grob gereinigt und die nächste Farbe benutzt (tea dye). Nach dem Verteilen der Farbe auf den Folder habe ich die Farbe von der Mitte der Blüten mit einem Küchentuch abgewischt und dann erst geprägt. Das gleiche habe ich auch mit der dritten Farbe (gathered twigs) gemacht, nur habe ich hier fast die ganzen Blüten abgewischt und dann geprägt. 


Die Schrift habe ich zweifarbig embosst mit WOW Embossingpulver Earthtone honey und nutmeg.

Sonntag, 28. Mai 2023

Blingbling und Farbverlauf

 Dieser Prägefolder liegt schon eine Weile ungenutzt bei mir rum. Ich hatte schon lange die Idee, damit eine Karte mit Glitzersteinen zu machen und einen Farbverlauf mit einem Prägefolder wollte ich auch noch probieren. Nun habe ich genug Glitzersteine (zumindest für diese Karte) und hab's probiert.


Leider sieht man auf dem Foto kaum den Farbverlauf, deshalb habe ich für eine kleine Anleitung eine andere Farbkombi genommen.


  Ich habe zum Färben des Folders Distress Ink Reinker (mermaid lagoon und twisted citron) benutzt. Von jeder Farbe habe ich einige kleine Tröpfchen auf eine wasserfeste Unterlage gegeben (für jede Farbe eine) und mit einer Speedball Gummiwalze die erste Farbe verteilt, bis nur noch ein feiner Farbfilm auf Unterlage und Walze war. Die Farbe wird in 2 Schritten auf einer Innenseite des Folders verteilt, die eine Farbe von der Oberkante nach unten, die zweite Farbe von der Unterkante  nach oben. Hier ein Schema:

Die Pfeile geben die Rollrichtung an. Es wird anfangs nicht mit der ganzen Breite der Walze über den Folder gerollt, sondern lediglich in Streifen, wobei der erste etwa 2,5 cm breit sein sollte, der 2. Streifen ca. 5 cm usw. Wenn der Farbauftrag zu schwach ist, kann man noch etwas Farbe auf die Unterlage geben, diese wieder mit der Walze gleichmäßig verteilen und den Folder erneut in Streifen abrollen.

 Nun die Walze reinigen mit einem feuchten Tuch oder unter fließendem Wasser. Die zweite Farbe ebenfalls gleichmäßig auf der separaten Unterlage verteilen und  genauso auf den Folder auftragen, allerdings in entgegengesetzter Richtung. In der Mitte vermischen sich beide Farben. Der Folder sollte unterlegt werden mit einem anderen Folder oder etwas ähnlichem, damit die Farbe nur dort landet, wo sie hin soll, besonders wenn von der Foldermitte  aus gerollt wird.

Zum Prägen mit Farben lege ich immer ein Stück Küchenpapier unter das Papier in den Folder, dann durch die Prägemaschine kurbeln. Durch das Küchenpapier wird die Färbung gleichmäßiger.



Benötigtes Material:

Speedball Gummiwalze (keine harte Walze), Prägefolder, 2 wasserfeste glatte Folien (ca. A5-Größe), Distress Inks